Aleksej Brkić (1922–1999)

Architekt in Belgrad

12. Juni 2017 - 8. September 2017

Ausstellungszentrum im Ringturm
Schottenring 30, 1011 Wien

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Im Rahmen der Ausstellung laden wir herzlich zum Podiumsgespräch am 5. September, 18:00 Uhr!

Podiumsgespräch: Aktualität der Architektur der 1960er-Jahre in Europa
mit Bojan Kovačević (Kurator) und Boris Podrecca (Architekt).

Moderation: Adolph Stiller (Ausstellungskurator)

Dienstag, 5.9.2017 | 18 Uhr | Ausstellungszentrum im Ringturm
Schottenring 30, 1010 Wien

12. JUNI – 8. SEPTEMBER 2017 IM RINGTURM

Begleitend zur zehnten künstlerischen Verhüllung des Ringturms im Sommer 2017, für die der serbische Künstler Mihael Milunović gewonnen werden konnte, widmet sich der Wiener Städtische Versicherungsverein im Rahmen seiner Reihe „Architektur im Ringturm“ dem architektonischen Wirken von Aleksej Brkić (1922–1999).

Brkić zählt zu den bedeutendsten Architekten im Belgrad der Nachkriegszeit und gilt als wichtiger Wegbereiter der serbischen Moderne. Die kommende Schau präsentiert zahlreiche Bauten des Belgrader Architekten, die heute zu den Eckpfeilern der Architektur Serbiens in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts zählen. Brkić formte die Szene als führende Figur ebenso nachhaltig wie zum Beispiel Bogdan Bogdanović oder Mihajlov Mitrović, mit denen er zeitlebens in engem Austausch stand. Zeitgleich mit der Ausstellung sind im Ausstellungszentrum auch Werke von Mihael Milunović zu sehen und auch das Schaffen von Robert Hammerstiel, der im serbischen Vršac geboren wurde und 2007 für die Ringturmverhüllung verantwortlich zeichnete, wird beleuchtet.

Mo-Fr 9 bis 18 Uhr | Feiertags geschlossen | Eintritt frei

Kuratoren:
Bojan Kovačević, Belgrad
Adolph Stiller, Wien